MITmachBÜRGER aufgepasst: "Wir jagen Funklöcher"

Stadt Brilon beteiligt sich an der Aktion der Telekom

Jeder hat es schon erlebt: Kurz ein paar Daten über das Smartphone abrufen und dann – nichts geht mehr. Ein kurzer Blick bestätigt die Vorahnung: Die Internetverbindung lässt hier keinen zügigen oder überhaupt keinen Datenabruf zu. Folgerichtig befindet sich der Anwender in einem (LTE-) Funkloch. Genau diese Funklöcher möchte die Telekom lokalisieren und schließen.

Dazu geht die Telekom im Rahmen der Aktion „Wir jagen Funklöcher“ neue Wege. Denn: „Üblicherweise entscheidet die Telekom, wo ein neuer Standort entstehen soll. Im Vordergrund der Bewertung stehen marktwirtschaftliche und funktechnische Erwägungen. Deshalb gibt es Kommunen, die bei dieser Betrachtung immer wieder durchs Raster fallen. Genau an diese Kommunen wendet sich „Wir jagen Funklöcher“.“, so Walter Goldenits, Geschäftsführer Technik der Telekom Deutschland. 50 Funklöcher sollen insgesamt geschlossen werden.

Die Stadt Brilon beteiligt sich an der Initiative. Dafür sind wir auf Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen vor Ort angewiesen. Sie kennen Funklöcher oder unterversorgte Bereiche, an denen keine LTE-Verbindung verfügbar ist?

Dann teilen Sie uns diese bitte mit - öffentlich oder nicht öffentlich. Dazu beschreiben Sie idealerweise die Örtlichkeit und wenn möglich auch die Ausdehnung des Funklochs möglichst präzise. Mögliche Zusatzinformationen können zudem die schätzungsweise betroffenen Haushalte oder Unternehmen sein. Auch Hauptverkehrswege wie Landstraßen oder Zugwegstrecken können ausdrücklich angezeigt werden. Nach Projektabschluss werden die gesammelten Beiträge ausgewertet, aufbereitet und entsprechend an die Telekom kommuniziert, verbunden mit der Hoffnung, auch in Brilon das ein oder andere Funkloch schließen zu können.

Diese Abfrage läuft zunächst bis zum 30.09.2019!

Weitere Informationen zum Aufruf der Telekom finden Sie unter
https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/telekom-startet-wir-jagen-funkloecher-579488

Nachtrag zum Ende der Abfrage (Stand 07.10.2019)

Vielen Dank für die zahlreichen Beiträge. Es ist deutlich geworden, dass auch im Stadtgebiet Brilon weiterhin zahlreiche Funklöcher bestehen. Wir werden die Informationen nunmehr zunächst bündeln. Um dann letztlich die bekannten Funklöcher an die Telekom melden und am Projekt teilnehmen zu können, ist ein Teilnahmebeschluss des Rates der Stadt Brilon seitens der Deutschen Telekom gefordert. Dieser Beschluss ist für die Ratssitzung am 10.10.2019 vorgesehen. Bei entsprechend positiver Beschlussfassung durch den Rat wird die Verwaltung die Daten weiter aufbereiten und im Zuge der Projektbewerbung an die Telekom geben.

Wir werden zum Fortgang des Projekts entsprechend berichten.

Nähere Informationen zur nächsten Ratssitzung am 10.10.2019 erhalten Sie im Bürgerinformationssystem der Stadt Brilon:

Bürgerinformationssystem / Sitzung des Rates am 10.10.2019

Hier können Sie auch die ausführliche Verwaltungsvorlage zum vorliegend betroffenen Tagesordnungspunkt (Nr. 9) abrufen.

Nachtrag zur Entscheidung des Rates vom 10.10.2019

Der Rat der Stadt Brilon hat die Teilnahme einstimmig beschlossen! Die Verwaltung wird die Bewerbung nunmehr vorbereiten und einreichen.

Kommentare

Gedanken zu "MITmachBÜRGER aufgepasst: "Wir jagen Funklöcher""

Zurück zur Übersicht

536 Kommentare
1630 Abgegebene Stimmen
3 Aktuelle Projekte
865 MITmachBÜRGER