Gelber Sack oder Gelbe Tonne - Ihre Meinung ist erneut gefragt!

Die Dualen Systeme haben Ihre Bedingungen und Vorgaben konkretisiert...

...so dass die bisher favorisierte und vom Rat der Stadt Brilon beschlossene Verhandlung eines möglichst flexiblen Hybridsystems nicht umsetzbar ist. Anders als in ersten Signalen schließt der Verhandlungspartner eine Hybrid-Lösung (neben Tonne auch ein Sacksystem) grundsätzlich aus. Ein flexibles System, bei dem jeder Bürger das Erfassungsgefäß (Sack oder Tonne) frei wählen kann, ist demnach nicht vorstellbar.

Ferner wurde deutlich, dass bei der Umstellung auf die gelbe Tonne von dem jetzt zweiwöchigen Abfuhrrhythmus auf einen vierwöchigen Abfuhrrhythmus umgestellt wird.

Dieser Umstand führt möglicherweise zu einem neuen Meinungsbild in der Bevölkerung.
Zur ersten Brialog-Umfrage zu diesem Thema (beendet im März 2018) und allen dortigen Informationen gelangen Sie HIER.

In seiner Sitzung am 15.11.2018 hat der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Brilon beschlossen, unter der Darstellung der neuen Erkenntnisse nochmals die Meinungen der Bürgerinnen und Bürger zu erfragen.

Die Sitzungsvorlage der Verwaltung, die dem Haupt- und Finanzausschuss vorgelegt wurde und die alle notwendigen Informationen und ausführliche Erläuterungen enthält, können Sie HIER einsehen.

Außerdem finden Sie HIER eine Darstellung aller wesentlichen Punkte.

Bitte beachten Sie: Die neue Vereinbarung gilt zunächst für drei Jahre (2020 bis 2022) – für Zeiträume ab 2023 kann die Form der Entsorgung neu verhandelt werden!

Stimmen Sie ab!
Bitte nehmen Sie auch teil, wenn Ihnen die Entscheidung egal ist - ein möglichst breites Meinungsbild besteht nicht nur aus einem JA oder NEIN!

Der Rat der Stadt Brilon als abschließendes Entscheidungsgremium wird sich in seiner Sitzung am 06.12.2018 mit der Thematik befassen. Das über Brialog eingeholte Meinungsbild wird er bei dieser Entscheidung berücksichtigen, letztendlich aber eine Entscheidung unter der Abwägung aller zu berücksichtigenden Kriterien treffen.

Die Abstimmung endet mit Ablauf des 05.12.2018!

366 Stimmen bisher

Wie soll die Erfassung von Leichtverpackungen (Verkaufsverpackungen) in der Stadt Brilon zukünftig erfolgen?

Die Abstimmung ist beendet.

Ergebnis anzeigen

Ergebnis

Abgegebene Stimmen: 366 / Kommentare: 76

Wie soll die Erfassung von Leichtverpackungen (Verkaufsverpackungen) in der Stadt Brilon zukünftig erfolgen?

53.55% - Wie bisher - mit dem Gelben Sack und ...
46.17% - Trotz der Umstellung auf eine vierwöchige ...
0.27% - Ich habe dazu keine Meinung.

Nachtrag zum Ende der Befragung und zur Entscheidung des Rates

In seiner Sitzung am 06.12.2018 hat sich der Rat der Stadt Brilon unter anderem mit der Entscheidung beschäftigt, ob die Stadt Brilon die gelben Säcke beibehält oder die gelbe Tonne einführt. Die Abstimmung auf Brialog war bis zum 05.12.2018 möglich und schloss mit einer knappen Mehrheit der Stimmen für den gelben Sack. Der Rat der Stadt Brilon hat nunmehr mehrheitlich beschlossen, den gelben Sack beizubehalten. Die Verwaltung wird jedoch im Rahmen der weiteren Verhandlungen mit den Dualen Systemen oder mit dem letztlich von dort beauftragten Entsorger alternative Lösungsmöglichkeiten für diejenigen Bürgerinnen und Bürger suchen, die sich die gelbe Tonne wünschen. Dies, sowie das Hinwirken auf eine bessere Stabilität der gelben Säcke wird auch ausdrücklich vom Rat der Stadt Brilon gewünscht.

1
Beginn des Votings:
16.11.18
2
Befragungszeit:
vom 16.11.18 bis 05.12.18
3
Beginn der Auswertung:
06.12.18
4
Ergebnisbekanntgabe:
am 06.12.18

Kommentare

Gedanken zu "Gelber Sack oder Gelbe Tonne - Ihre Meinung ist erneut gefragt!"

Zurück zur Übersicht

325 Kommentare
1046 Abgegebene Stimmen
3 Aktuelle Projekte
708 MITmachBÜRGER